Eine großzügige Spende der Firma WINGAS hat uns in die Lage versetzt, ein aufregendes neues Jugendboot vom Typ 29er zu erwerben. Der 29er ist eine schnelle Gleitjolle, die vom gleichen Konstrukteur wie die olympische Klasse 49er stammt. Das Boot wird zu zweit gesegelt und kann enorme Geschwindigkeiten erreichen. Eindrucksvolle Videos findet man auf YouTube (Video 1, Video 2). Das Boot wird heute (Mittwoch, den 17.07.2012) im Rahmen des Trainings und im Beisein einer Vertreterin des Sponsors getauft.

Wir freuen uns, unsere Homepage im neuen Gewand präsentieren zu können und hoffen, Ihnen gefällt das neue Design. Neben den vorgenommenen offensichtlichen optischen Änderungen ist auch die technische Plattform, auf der unsere Internetpräsenz basiert, komplett ausgetauscht worden. Mit Joomla findet nunmehr ein etabliertes Content Management System (CMS) Verwendung. Damit wurde die Voraussetzung geschaffen, einfach und schnell neue Inhalte auf die Seite zu bringen. Gerade im Jubiläumsjahr können wir die Homepage somit immer auf dem aktuellen Stand halten und Sie noch besser über das Vereinsleben auf dem Laufenden halten.

Am kommenden Wochenende findet unser diesjähriges Ansegeln nach Delfzijl statt. Wir legen am Samstag, den 5. Mai um 13:00 ab und kehren am Sonntag gegen Mittag zurück. Anschließend wird am Bootshaus gegrillt.

Am 17. April trafen sich Vereinsvorstände, Jugendwarte und Trainer von Wassersportvereinen aus den Revieren 4 (Ostfriesische Binnengewässer) und 5 (Ems, Leda und Jümme) im Clubhaus des Luv-up Jemgum zu einer Arbeitstagung. Eingeladen hatte der Regionalverband Segeln Weser-Ems, welcher den Lehrwart des Seglerverbandes Niedersachsen, Herrn Martin Hartmann als Referenten zu dem Themenbereich "Lehrgänge und Lehrtätigkeit im Breitensport" gewinnen konnte. Martin Hartmann erläuterte den knapp 20 interessierten Zuhörern zunächst wie man die verschiedenen Stufen der Trainerlaufbahn (Trainer-C Breitensport, Trainer-C Leistungssport, Trainer-B und Trainer-A) erreichen kann. Auf großes Interesse stieß er dabei mit dem Angebot künftig auch im Nordwesten Lehrgänge für die Ausbildung zum Trainerassistenten Segeln/Grundlagentraining anzubieten. Dieses Angebot richtete sich an Mitglieder von Segelvereinen, die mindestens 14 Jahre alt sind und Spaß daran haben sich in der Jugendarbeit des Vereins zu engagieren und die Vereinsausbilder im Unterricht und auf dem Wasser zu unterstützen. Angesprochen fühlen sollen sich nicht nur Jugendliche aus den Vereinen sondern auch Eltern, die Lust haben sich mehr einzubringen. Ebenfalls in Planung sind Lehrgänge, die unter dem Titel "Teach the Trainer" die in er Region bereits tätigen Trainer und Ausbilder zusammenführen, damit sie sich zu bestimmten Themen intensiv austauschen und ihre Kenntnisse auffrischen können. Hier wurden dann gleich Nägel mit Köpfen gemacht: Der Wassersportverein Emden erklärte sich bereit seine Räumlichkeiten für einen solchen Lehrgang zur Verfügung zu stellen. Als Termin wurde der 09.06.2012 festgelegt. Ein weiterer Lehrgang soll im Herbst in Papenburg durchgeführt werden. Martin Hartmann empfahl den Vereinsvertreters weiterhin ihre Mitglieder zu ermutigen die nicht fachbezogenen Ausbildungsangebote für die Jugendarbeit insbesondere die Jugendleiter/In-Card (Juleica) wahrzunehmen und ggfs. durch fachliche Ausbildungseinheiten zu ergänzen. Im Anschluss an den Vortrag entwickelte sich eine angeregte Diskussion unter den Vereinsvertretern darüber, wie man die Zusammenarbeit untereinander verbessern könnte um damit dem gemeinsamen Ziel möglichst viele Kinder und Jugendliche dauerhaft für das Segeln zu begeistern, näher zu kommen.

Wir hoffen bei der heutigen Jahreshauptversammlung möglichst viele unserer Mitglieder begrüßen zu können. Gerade im Jubiläumsjahr gibt es viele wichtige Entscheidungen zu treffen. Ebenso hoffen wir auf eine rege Teilnahme bei Winterfest unter dem Motto "Luv-up´s next Topmodel" wobei nochmal darauf hingewiesen sei, dass eine Verkleidung nicht Pflicht ist.